reflections

Archiv

oooha..

wie das alles angefangen hat, kann ich gar nicht mehr genau sagen. die es habe ich seit ca. 4 jahren würde ich sagen. kann man nicht genau sagen,denn die grenzen verwischen so...das früheste, woran ich mich erinnern kann, war diese situation: ich hatte mir im i-net alle möglichen pillen gekauft und hatte mir dann für die ferien ein abspeck-programm vorgenommen (ich war aber damals schon sehr schlank). naja jedenfalls hab ich dann auch super wenig gegessen und so. aber dazu kann ich überhaupt keine gewichtsangaben machen, ist viel zu lange her. da war ich 11 oder 12. im moment bin ich 16, 174cm groß, wiege 59 kg. und MUSS ABNEHMEN!!! fühle mich sau fett..

ich hab mal nen beitrag in nem forum geschrieben,der beschreibt alles ziemlich genau. ich kopier den einfach mal hier rein.

das is ja hier alles noch im aufbau.... ;-)

Hallo,
ich habe seit einiger Zeit ein Problem das ich mit mir herumschleppe und ich finde keine Lösung.
Erstmal zu mir, ich bin 15 Jahre alt. Ich bin 1,74m groß und wiege jetzt 59kg! Ich bin seit ca. 1 Jahr in Therapie, wegen Magersucht.(mit 59kg!?!?) Ich hatte damals 12kg abgenommen... Was ich aber nicht glaube, ist, dass mir die Therapie irgendwie geholfen hat! Wir haben nur herausgefunden, dass die Ursache meines merkwürdigen Essverhaltens wahrscheinlich in den Problemen mit meiner Familie, besonders meinem Vater, liegt (ich hab auch eine Schwester, 18 Jahre). Ich habe mich eine Zeit lang richtig vor ihm geekelt, und habe z.B. Türklinken und Wasserhähne nur noch mit Klopapier angefasst, weil ich die Vorstellung schlimm fand, dass er sie zuvor angefasst haben könnte! Manchmal, wenn ich auf Toilette musste, bin ich extra zu meiner Freundin (Nachbarin) gegangen, oder morgens habe ich so lange eingehalten, bis ich in der Schule war. Am schlimmsten fand ich es, wenn mein Vater in meinem Zimmer war. Einmal kam er barfuß herein und ist über meinen Teppich gelaufen. Das fand ich so ekelig, dass ich mich später übergeben hab! Ich bin zwar wieder normalgewichtig, und das sehen natürlich alle, aber in mir ist es ganz anders, was niemand bemerkt! Jedenfalls kommt es mir so vor. Ich muss noch ein paar andere Sachen erzählen, von der Zeit, in der ich etwas weniger gegessen habe. Sicherlich habt ihr solche Dinge schon oft genug gehört, aber irgendwie muss ich es loswerden. Also, in dieser Zeit hab ich ein paar ganz komische Sachen gemacht. Ich hab, immer wenn ich zu viel gegessen hatte, ganz viel Kaugummi gekaut, weil ich wusste, dass das wie Abführmittel wirkt. Ich hab aber auch normales Abführmittel genommen, das hat aber irgendwann gar nicht mehr gewirkt. Dann hab ich noch Jodtabletten genommen, weil ich dachte, dass ich damit die Schilddrüse irgendwie beeinflussen und den Stoffwechsel ankurbeln kann... Hatte mich über diese Überfunktion der Schilddrüse informiert und wollte das auch bekommen. Einmal hat mir meine Mutter einen Apfel in mein Zimmer gebracht. Sie hat ja auch gemerkt, dass ich nicht mehr so viel gegessen habe, und da hat sie mir gesagt, wenn ich den Apfel nicht esse, fährt sie mit mir in die Klinik. Dann hatte ich einen riesengroßen Streit mit ihr, weil sie neben mir stehen bleiben wollte, während ich den Apfel esse! Aber das konnte ich nicht! Irgendwie hab ich sie dann doch überzeugt bekommen, dass ich alleine essen darf. Dann hab ich den Apfel abgegessen, hab die Stücke aber in eine Brötchentüte wieder ausgespuckt. Meine Mutter hat die Tüte leider später auch gefunden... da war die Hölle los. Aber erstmal war sie zufrieden. Naja, und immer wenn ich aus der Schule gekommen bin (immer ein bisschen früher als meine Schwester) hab ich ganz schnell ein paar Krümel oder andere Essensreste auf einem Teller verteilt und dann etwas Essen ins Klo gespült, damit ich später sagen konnte, dass ich schon gegessen hab! Das waren jetzt nur ein paar Dinge, aber ich fühle mich ein bisschen besser.
Aber jetzt kommt mein Problem, weshalb ich euch eigentlich um Rat bitte (soviel wie ich jetzt wollte ich eigentlich gar nicht schreiben): In 3 Wochen fahre ich mit Freunden in Urlaub. Es ist ein Strandurlaub, also werde ich wohl nicht drum herumkommen, mich meinen Freunden in Badesachen zu zeigen! Aber das will ich nicht! Ich fühle mich zur Zeit so schrecklich in meinem Körper! Als ich noch weniger gewogen habe, habe ich mir gefallen, wie muss ich dann jetzt aussehen? Ich weiß nicht, ob ich das mit dem Urlaub kann! Wenn ja, möchte ich auf jeden Fall vorher noch etwas abnehmen. Nur ein bisschen. Ich kann mein Essverhalten im Moment gar nicht kontrollieren, aber das kann doch nicht sein? Wie kann man von einem Extrem, also gar nichts essen, in dieses andere geraten - so viel zu essen?? Ich esse zur Zeit wirklich viel, das sage ich nicht nur so. Und jeden Tag nehme ich mir vor, wenig zu essen und versuche, um alles herumzukommen. Das klappt aber immer nur bis mittags, wenn ich aus der Schule zurückkomme. Denn mit anderen zusammen kann ich nicht essen, ich fühle mich dann irgendwie beobachtet und komme mir auf eine Art "schuldig" vor. Aber nach der Schule bin ich allein, denn meine Eltern arbeiten beide. Und plötzlich kann ich mich nicht mehr halten, ich esse viel zu viel! Und danach fühle ich mich so schlecht und ekelhaft! Ich übergebe mich nicht (das habe ich nur früher ein paar mal getan), aber danach möchte ich mich am liebsten einfach nur verkriechen und niemanden sehen! Ich möchte nicht einmal mehr zu meinem Pferd, weil ich dann wieder so vielen Leuten begegne...obwohl das Reiten mir wirklich sehr viel bedeutet und teilweise auch Kraft gibt. Aber in solchen Momenten habe ich einfach nur Angst vor dem Kontakt mit den anderen im Reitstall, ich denke irgendwie, ich könnte "entlarvt" werden. Und ich bin dann auch immer so motzig zu meiner Familie, weshalb ich mit meinen Eltern noch mehr Probleme bekomme! Habe ich überhaupt noch eine Essstörung? Oder ist das Ganze nur ein riesiger Jojo-Effekt, der nur so aussieht, als wäre er eine Essstörung? Und wie kann ich es schaffen, nicht mehr in solche Essanfälle zu geraten? Ich bin doch schon in Therapie, mehr kann ich auch nicht machen! Das Ganze dauert schon so lange, ich hab Angst, mein ganzes Leben Probleme mit meinem Gewicht und dem Essen zu haben! Aber andererseits fühle ich mich so schutzlos, wenn ich was esse, und es mit dem Essen mal ganz gut klappt. Denn dann komme ich mir vor wie alle anderen. Und sonst denke ich immer, dass ich etwas besonderes bin, weil ich es schaffe, weniger zu essen und mich beherrschen kann!
So, ich denke, ich bin jetzt jedenfalls einiges losgeworden. Ich weiß zwar nicht genau die Frage, die aus meiner Erzählung hervorgeht, aber ich wäre euch trotzdem sehr dankbar, wenn ihr dies lesen und mir antworten würdet. Denn ich bin am Ende...
Liebe Grüße&vielleicht bis bald

P.S.: Ich hoffe, ich habe nicht irgendetwas Sinnloses oder Doppeltes geschrieben, denn ich hab immer mal wieder hier und da etwas hinzugefügt. Wenn ja, tut mir leid... :-)

20.2.07 19:31, kommentieren

dienstag, 20.02. 

karneval war geil aber vom abnehmen her scheiße. normalerweise hätt ich super abnehmen müssen... nuuur party, nix oder wenig essen und so.

aber ich dumme kuh ess natürlich süßigkeiten. nach weiberfastnacht (fr.morgen) hab ich 57kg gewogen.war ja am abend vorher im zelt karneval feiern und überhaupt den ganzen donnerstag nur unterwegs.

freitag dann 58 kg weil ich so doof war.

und jetz (dienstag): 59,7kg!! na super gemacht!

morgen fängt mein neues leben an.

....

20.2.07 19:35, kommentieren

 

Ana's 10 Gebote

1. Wenn ich nicht dünn bin, bin ich nicht aktraktiv.

2. Dünn sein ist wichtiger als gesund sein

3. Ich muss alles tun um dünner auszusehen!

4. Ich darf nicht essen ohne mich schuldig zu fühlen!

5. Ich darf nichts essen ohne danach Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

6. Ich muss Kalorien zählen und meine Nahrungszufuhr dementsprechend gestalten

7. Die Anzeige der Waage ist am Wichtigsten!

8. Gewichtsverlust ist gut, Zunahme ist schlecht.

9. Du bist niemals zu dünn!

10. Dünn sein und Nahrungsverweigerung sind Zeichen wahrer Willenstärke und Erfolgs!

20.2.07 20:08, kommentieren

ab morgen mach ich (erstmal ne woche) apfelprogramm.

dabei ess ich am tag im normalfall 3-4, höchstens aber 5 äpfel und sonst nichts.

an getränken ist erlaubt:

*wasser

*tee

*gemüsebrühe

*kaffee

*cola light

hoffen wir mal, dass es gut geht, und mir meine mutter mit ihren kochkünsten nicht alles kaputt macht. =( irgendwie tut mir das leid (wegen ihr, nicht wegen des essens) aber was muss, das MUSS!!!

20.2.07 20:14, kommentieren

hier liste ich mal ein paar sachen auf, die man im allergrößten notfall vor nem fa noch zu sich nehmen kann... natürlich nur, wenns was bringt um den fa zu verhindern!

oder eben allgemein, wenn man sich mal was gönnen will, was trotzdem wenig kalos hat oder oder oder....

ESSENdie kalorienangaben sind pro 100g,manche muss ich aber nochmal nachgucken)

gurke (entweder salatgurke oder gewürzgurke)

champignons aus der dose-->14 kcal

tomate

apfel

kohlrabi

paprika

alle möglichen salatsorten, evtl. mit essig

und ansonsten noch kaugummi (zuckerfrei)

TRINKEN

cola light

tee

gemüsebrühe

kaffee

und: gaaaanz viel wasser, bis der bauch ganz rund ist. das stoppt einen erstmal,weil man den dicken bauch sieht und zweitens ist einem von dem vielen wasser schon schlecht^^.

20.2.07 20:24, kommentieren

hier ein paar sachen, die einen vom essen ablenken:

1.natürlich sportarten, die einem spaß machen. währenddessen kann man nicht essen und verbrennt auch noch kalorien

2.shoppen.wenn man schöne klamotten in kleinen größen sieht bekommt man zusätzlich noch nen ansporn.

3.sich schminken.das mach ich öfter mal,damit man merkt dass man was aus sich machen kann wenn man erstmal dünn ist.

4.lernen/hausaufgaben machen=) nicht jedermanns sache-meine auch nicht. aber man verbessert sich dabei in der schule und isst nicht. ist doch eigentlich super.

5.computer.zum beispiel foren.da empfehle ich doch glatt mal: www.thinderella.de.ki! schöne thinspirations angucken geht auch, oder eben anti.

6.fernseher.das gute hierbei ist,wenn man sich aufs sofa oder auf den boden legt, und dabei sport-/gymnastikübungen macht.

7.mit freunden treffen. ist immer gut. und wenn man andere essen sieht kann man sich denken wie stark man ist dass man das nicht nötig hat.

20.2.07 20:29, kommentieren

§ 1 Nahrungsmittel

- Erlaubt sind nur die Nahrungsmittel aus der „Safe- Foods- Liste“.
- Nahrungsmittel müssen in gute und in schlechte sortiert werden; schlechte sind selbstverständlich verboten. Zu den schlechten zählt alles Fett-, Kalorien- und Kohlehydratreiche.
- Gegessen wird immer nur eins. Keine Lebensmittel kombinieren, also keinen grünen Salat mit Paprika und keine Orangen und Äpfel. Dazwischen muss eine Wartezeit von mindestens zwei Stunden eingehalten werden.
- Wurde ein schlechtes Nahrungsmittel verzehrt, muss die doppelte Kalorienzahl binnen drei Stunden durch Sport verbrannt sein. Sollte das nicht gelingen, wird zusätzlich 36 Stunden gefastet.
- Schränke deine Kohlenhydratzufuhr ein. Lieber viel Gemüse und Obst. Am besten Ampelfrüchte (grün-rot-gelb)
- Es wird am Abend vorher geplant, wann am nächsten Tag etwas gegessen wird. Speziell, wenn eine Party, Geburtstagsfeier oder ein Restaurantbesuch ansteht.
- Dieser Zeitplan muss unbedingt eingehalten werden.

§ 2 Kalorien und Fettwerte

- Maximale Kalorienzahl am Tag ist 600.
- Eine Mahlzeit (höchstens 4 am Tag) darf höchstens 150 Kalorien haben.
- Jede Mahlzeit muss registriert werden.
- Fettfrei heißt nicht gleich kalorienarm. Immer die Nährwertangaben durchlesen und darauf -achten, wie viel du davon auch essen wirst.
- Vermeide alles fettige beim kochen
- Fange an Butter zu hassen. Auch ein winziges Stückchen kann extrem viele Kalorien haben.

§ 3 Essverhalten

- Während dem Essen wird viel getrunken, um schneller satt zu werden.
- Wasser darf stets nur in 3er, 5er und 10er schlucken getrunken werden (Ausnahme: nachfolgender Punkt)
- Jeder Bissen muss (es kommt auf die Konsistenz an) mindestens 10 mal gekaut werden. (Dies kann einige Kalorien reduzieren, aber nicht alle) Zwischen den Bissen muss ein Schluck Wasser getrunken werden.
- Das Essen darf nicht genossen werden, sondern muss langsam gegessen und gehasst werden.
- Gegessen wird nicht in Gegenwart anderer bis auf die Eltern. Für Ausnahmesituationen gibt es Sonderregelungen.
- Gegessen wird ausschließlich in der Küche und im Wohnzimmer. Du wirst dich schneller satt fühlen, wenn du dich darauf konzentriertest, was du isst. Und denk daran langsam zu essen!
- Im Schlafzimmer wird niemals gegessen! Dieses Zimmer sollte auf jedenfall eine essensfreie Zone bleiben, bei Heißhunger ziehst du dich einfach in dein Zimmer zurück.
- Iss nicht vor dem PC oder dem Fernseher. Wenn du abgelenkt bist isst du 100 (!) Kalorien mehr!
- Schluck 2 Esslöffel Essig vor dem Essen. Das saugt das Fett aus dem Essen. (Stattdessen kann auch Apfelessig verwendet werden)
- Es wird niemals etwas gegessen das größer ist als deine Faust. Besonders kein Fleisch!
- Jede Portion wird in zwei Hälften geteilt. Gegessen wird nur eine Hälfte und der Rest wird an den Rand des Tellers geschoben.
- Iss von einem kleineren Teller. (Da sieht die Portion größer aus) Dunkle Farben wie - -Schwarz oder Blau machen eher satt!
- Stell dir vor jedem Essen die Frage: Will ich das jetzt wirklich essen?

§ 5 Pro-Ana

- Dieser Name/Begriff wird nicht in Gegenwart anderer Nicht-Anas erwähnt, geschrieben, etc. - Auch darf während einer Therapie der Name nicht fallen.
- Im Ana-World Forum ist, wenn möglich, täglich Tagebuch zu führen. 1. um andere zu motivieren und 2. um die Erfolge registrieren zu können.
- Wenn möglich muss täglich etwas im Thinspiration-Topic gearbeitet werden.
- Um nicht ganz allein dazustehen, suche dir jemandem, mit dem du zusammen abnimmst. (->Twin)
- Benutzte Symbole, die kein anderer kennt, die dich aber an deinem Traum/ dein Ziel erinnern. Z. B.: Einen Ring oder ein rotes Armband (Viele Anas tragen das!)
- Gebrauche oft Ausreden, wenn dich andere auf dein Gewicht oder Essverhalten ansprechen
- Lösche den Verlauf im Internet (unter Extras, Internetoptionen)
- Beobachte andere beim essen. Ist das nicht ein tolles Gefühl zu sehen, dass sie essen und du das nicht brauchst?
- Lege einen Stapel aus Magazinen neben dein Bett, der so wie viel wiegt, wie du abnehmen willst. Nach und nach nimmst du die Magazine runter. Bis du an deinem Ziel angekommen und der Stapel leer ist.
- Sammle Fotos von dir, auf denen du dir gefallen hast und welche, auf denen du dich absolut nicht leiden konntest. Schaue sie dir immer wieder an.
- Sei streng mit dir und bestrafe dich für Fehltritte. Tu dir aber nicht weh sondern tu etwas das dich weiterbringt! Statt ritzen, kratzen oder kotzen lieber joggen und Rad fahren.
- Finde heraus was dich triggert! Gestalte ein „Ana-Journal“, voll mit Bildern, Tipps und deiner täglichen Kalorienaufnahme. Du kannst das natürlich genauso gut im Ana-World Forum machen (->Ana- Diary & Thinspiration). Ist auch viel sicherer um „unentdeckt“ zu bleiben.


§ 6 Sozialverhalten

- Andere werden bevorzugt. Es ist Pflicht, anderen zu helfen und für sie da zu sein.
- Isolation bringt nichts. Es entsteht Langeweile, die zu erhöhter Nahrungsaufnahme führt. - -unternimm Dinge mit Freunden um dem vorzubeugen.
- Auf Partys gibt es eine Hauptregel: Kein Alkohol, auch keine anderen Drogen, da diese die Wahrnehmung verändern, was zu Kontrollverlust führt!

§ 7 Gesundheit

- Mindestens 6 Stunden Schlaf pro Nacht. Zu wenig Schlaf steigert den Hunger um 15%!
- Nimm Vitamine. Calcium und Eisen sind besonders wichtig.
- Werde Vegetarierin oder Veganerin. Dann kannst du evtl. dein eigenes Mittagessen kochen, natürlich fettarm.
- Nimm keine Abführmittel oder Entwässerungstabletten. Sie sind absolut sinnlos! Alles was du damit verlierst ist Wasser(-gewicht)! Wenn das Essen rauskommt ist es bereits durch deinen Verdauungstrakt gewandert, und dort wurden die Kalorien aufgenommen.
- Wenn du Raucher bist, hör jetzt nicht damit auf. Denn wie wir alle wissen hilft das rauchen dir weniger zu essen. Und die meisten Leute nehmen zu wenn sie das rauchen aufgeben.
- Haltung bewahren. Bei der aufrechten Haltung (über den ganzen Tag) verbrennst du 10% mehr Kalorien. Dazu gehört auch, mehr zu Fuß zu machen und dementsprechend mal eine - Bushaltestelle früher auszusteigen.

§ 8 Stoffwechsel

- Wechsle deine Kalorienaufnahme ab. Wenn du täglich die selbe Menge isst, verlangsamt sich dein Stoffwechsel!
- Sollte dies doch passiert sein, muss die Kalorienaufnahme etwas erhöht und mehr Sport gemacht werden um den Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen.
- Trink koffeinhaltige Getränke. Sie beschleunigen den Stoffwechsel und zügeln den Appetit.
- Versuch auch scharf-gewürztes Essen zu dir zu nehmen, es hat den selben Effekt.
- Algen Tabletten regen den Stoffwechsel an.

§ 9 Geheimhaltung

- Wenn du am Tag über allein bist, lasse am Abend dreckige Teller stehen. Vor allem, wenn du nichts gegessen hast.
- Halte dich öfters in der Küche auf und mache Geräusche, als ob du essen würdest (Kühlschrank auf/zu, Teller klappern...)
- Es wird nicht über Essen oder Unzufriedenheit mit dem eigenem Körper gesprochen.




§ 10 Getränke

- Es werden täglich mindestens 2,5 Liter getrunken. Am besten Wasser und Tee.
- Wasser wird bevorzugt eiskalt getrunken. Das verbraucht Kalorien.
- Um das Pensum auch zu schaffen wird zu jeder Stunde mindestens ein Glas getrunken.

§ 11 Wiegen

- Wiege dich mehrmals am Tag.
- Gewogen wird sich immer um die gleiche Zeit, um das Gewicht miteinander vergleichen zu können. Am besten ist morgens auf nüchternen Magen.

20.2.07 20:37, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung